Einladung zum Informations- und Diskussionsabend zur Situation in der Pflege und der Pflegekammer in Niedersachsen

 

      

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zwangsmitgliedschaft in der niedersächsischen Pflegekammer ist ein äußerst umstrittenes Thema und die aktuellen Rahmenbedingungen in der Pflege gefährden die Versorgungssicherheit. Dabei steigen die Belastungen der Pflegekräfte und Angehörigen stetig an.

 

Zu den aktuellen Diskussionen möchten wir als FDP vor allem mit Ihnen als betroffene Pflegekräfte und Angehörige sprechen und laden Sie deshalb ganz herzlich zu unserem Informations- und Diskussionsabend ein:

 

 

Mittwoch, 8. Mai 2019 um 18.30Uhr im Hotel Hilling,

Mittelkanal links 94 in Papenburg

 

Es diskutieren mit Ihnen:           

Sylvia Bruns, Sprecherin der FDP Landtagsfraktion für Soziales und Gesundheit

Marion Terhalle, Vorsitzende der FDP Kreistags- & Stadtratsfraktion, Ortsbürgermeisterin

 

Grußwort

Jan J. Albers, Ortsvorsitzender und stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP

Ferhat Asi, Europakandidat

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jan J. Albers              Marion Terhalle

 

Ortsvorsitzender                            Ortsbürgermeisterin Aschendorf           

Stellv. Kreisvorsitzender              Vorsitzende FDP Kreistagsfraktion

Vorsitzende FDP Stadtratsfraktion

               

 

 

Im Rahmen der Veranstaltung können zu Dokumentations- und Pressezwecken Bild- und Tonaufnahmen von Ihnen gemacht werden. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Verwendung der selbigen einverstanden.

FDP Kreistagsfraktion fordert Gleichbehandlung der Sportarten im Emsland

Nach einem Antrag der FDP Kreistagsfraktion im November, die Sportförderrichtlinie im Emsland auf weitere Sportarten auszudehnen, erhielt sie als Antwort, dass es nur eine verwaltungsinterne Handlungsempfehlung gäbe und eine Richtlinie erst zu erarbeiten sei.

 

Besonders im Bereich des Tennissports gäbe es im Emsland bisher keine Sportstättenbauförderung seitens des Landkreises, teilt die Fraktionsvorsitzende Marion Terhalle mit. Dabei sei der Tennissport kein Randsportthema im Landkreis Emsland. Mit 65 Vereinen und 7.465 Mitgliedern gehöre der Tennissportler nach Fußball und Turnen zu den Top 3 der Sportarten im Landkreis. Daher fordere sie die Gleichbehandlung der verschiedenen Sportarten. Ein gutes Signal für den Sport sieht Terhalle auch in dem vom Land Niedersachsen aktuell aufgelegten Sportstättensanierungsprogramm für 2019 bis 2022 von bis zu 100 Millionen Euro. Auch hier fordert Terhalle, dass die Vereine und Kommunen im Emsland davon profitieren und die Weichen rechtzeitig gestellt werden.

https://www.mi.niedersachsen.de/aktuelles/presse_informationen/100-millionen-euro-fuer-sportstaetten-in-niedersachsen-171236.html

 

Terhalle, 2018-12-03

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Albers Wirtschaftsdienstleistungen